Gedanken zum Tage


zurück zur HP


25.06.2017 - Irrlehren / Was ist die Wahrheit?


Heute ist wieder Sonntag auf Erden - Sommer 2017 - Es ist heute wieder etwas abgekühlter im Vergleich zu den letzten heißen Tagen.

Was ist so los in der Eso-Szene?, die ich gern beobachte.

Der Thomas Veit und seine Dienerin und Ex-Psychologie-Studentin Julia schreiben ihr letztes Kapitel. Sie haben ihren youtube-Kanal einen anderen Namen gegeben - heißt jetzt - Schöpferaffen.TV. Tja, was soll man dazu noch sagen. Die Beiden haben sich angeblich entprogrammiert, was dabei rausgekommen ist, kann man bei ihnen auf dem Kanal sehen. Alle Videos, die noch mit dem Namen - Schöpferwissen.TV - im Zusammenhang standen, wurden jetzt entweder auf Privat gestellt oder vollkommen gelöscht. Der Geldfluß versiegt.

So nach dem Motto - Wie aus Göttern Affen wurden - Thomas ist den Weg selbst gegangen, wie angekündigt - er ist zum Affen geworden. Sein Gehirn ist wohl durch seinen ständigen Drogenkonsum zu Matsch geworden. Was Drogen - wahrscheinlich - crystal meth - so aus Menschen machen kann. Wenn ich den Namen so auf mich wirken lasse, dann steht da Kristall-Fleisch - es macht wohl das Fleisch zu einem starren Kristall, der dann zerbricht.

Viele Youtuber-Besucher, die die Entwicklung der Beiden und ihre Anhänger mitverfolgt haben sind teilweise erschüttert, manche sind traurig, manche schütteln nur mit dem Kopf und haben keine Worte mehr, andere haben sich längst abgewendet vom Konsum des Zuschauens und Hinschauens des Ex-Kanals. Das Ganze zog sich über 3 Jahre hin. Schöpferwiesen.TV, der grüne Kanal hat nocheinmal alles aufzeigt und Vergleiche gezogen, wie die Beiden rein körperlich sich zum Negativen verändert haben. Ein einziges Trauerspiel. Mir bleibt nur noch anzufügen - R.I.P. - Sie leiden nun verstärkt an Verfolgungswahn, wie das bei solchen Drogen so üblich ist. Ihre Seelen haben großen Schaden genommen. Alles, von dem Thomas immerzu gesprochen hat - vom Abgrund indem die Menschheit liegen würde, trifft auf ihn und seine Sklavin zu. Sie sind in den Abgrund gesprungen und werden bald aufschlagen. Leider versuchen sie immer noch Leichtgläubige abzuzocken und naive Menschen mitzureißen in ihren Abgrund. Mit Bruce und dem Schöpferwiesen.TV ist eine Bewegung in Gang gekommen, die das Treiben der Beiden abgekürzt hat und hoffentlich bei den letzten Naivis draußen in der Welt angekommen ist. Zwei Menschen - auf dem Weg der Selbstzerstörung - nicht zu folgen.

Wenn ich das alles so revue passieren lasse, dann wurde immerzu von einer Matrix gesprochen, von dem man sich lossagen bzw. abkoppeln oder auch entprogrammieren müsse. Da liegt genau der Denkfehler von Vielen aus der Eso-Szene. Eine Matrix ist notwendig für eine Welt, in der man Erfahrungen machen möchte. Was bedeutet denn Entprogrammierung? Das ist so, als wenn man dann in der Leere steht -. das Holdeckprogramm beendet - und dann? Dann ist das Programm zwar beendet und der Spaß vorbei, egal wie man es empfunden hat, es ist dann beendet. Der Thomas Veit hat sich selbst eingeredet, dann wäre er unsterblich - das ist einfach nur dumm und hirnverbrannt, hier in dieser Welt eine Art Unsterblichkeit als Mensch zu erreichen. Das ist nur die Angst vor der eigenen Sterblichkeit. Menschen sterben nunmal - in allen Welten, die so angelegt sind. Die Seele - der Geist sind unsterblich und das werden sie auch bleiben. Leider neigen Menschen dazu, den Fehler zu machen beide Lebensarten mit einander zu vermischen. Meine Meinung - es lohnt sich nicht als Mensch hier Unsterblichkeit zu erlangen, auch wenn es möglich sein könnte - wozu denn? Es gibt höhere und schönere Welten, wo es erstrebenswerter erscheint. Aber in solch einer niedrigen Welt ...

Ich hoffe einigen Suchenden mit meinen Gedankengängen weitergeholfen zu haben. Ein jeder Mensch hat ja auch seinen eigenen Glauben und sein eigenes inneres Wissen - seine eigene Intuition - aber es gibt nur eine Wahrheit, der wir uns annähern dürfen.

Ja, die Zeiten sind schwierig hier auf Erden, aber waren sie das nicht zu allen Zeiten, zu allen Jahrzenten? Die Menschen entwickeln sich trotzdem weiter sowie es bei einer Evolution üblich ist. Alle Menschen lernen jeden Tag dazu.

Ob es so etwas wie einen Aufstieg der gesamten Menschheit gibt - ehrlich gesagt - ich glaube es nicht. Da wird von einer Schumann-Frequenz geredet und geschrieben, die sich ständig erhöhen würde, aber vielleicht ist das auch ein großer Schwindel, schon mal darüber nachgedacht? Mag sein, daß die Sonne intensiver geworden ist, aber das ganze Aufstiegsgeplaudere ist in meinen Augen auch eine Irrlehre, von wem auch immer ins Leben gerufen worden.
Es wird auch kein Nesara oder einen Event geben - ebenfalls Irrlehren ...

Die traurige Nachricht ... du bist SELBST für dein Leben verantwortlich, erwarte nicht von anderen, daß sie dich retten - von was auch? - rette dich SELBST und nehm dein Leben in die Hand und mach das Beste draus - fang an zu leben - gestalte dir dein Leben wie du es für richtig hältst und lehne dich nicht gegen das System auf - es bringt einfach nichts, es sei denn du hast diesen Weg halt gewählt und willst diese Erfahrung machen. Aber erwarte nicht, daß du mit einem blauen Auge davon kommst.

Das Wort - verantwortlich - meine Deutung dazu - gib dir selbst die Antwort auf dein Leben - dein Spiegel - suche die Antwort nicht im Außen, dort wirst du sie nicht finden.

Die Shaolin-Gelehrten sprechen vom Fluß dem Lebens - alles muß fließen - durchs Leben kommst du nur relativ unbeschadet, wenn du dich anpassen kannst, nicht wenn du starr wirst. Ein starrer Grashalm im Fluß des Lebens kann nur brechen. Lerne dich zu biegen, dich anzupassen an die Verhältnisse - im Fluß biegsam zu sein. Irrlehren machen nur starr. Und es gibt momentan viele davon.

Buchempfehlung: Shaolin - Du muß nicht kämpfen, um zu siegen / Berhand Moestl
Filmempfehlung: Der Smaragdwald / auf der Eingangsseite verlinkt

Ob es nun das Aufstiegsgedönse ist oder Matrixgeplaudere oder die Theorie der flachen Erde und und und - du lebst hier als Mensch in einer Welt, die sehr tief schwingt - beschwere dich nicht, sondern angagiere dich mit dieser Welt - mach das Beste draus und lebe so gut du nur kannst. Denke gute Gedanken, tue gute Taten.

Eines Tages ist für jeden Menschen hier das Leben zu Ende und man kommt in himmlischeren Sphären an mit einem Köfferchen voll Erfahrungen, die du hier sammeln durftest. Sei mutig und geh aufrecht und bleib beweglich - werde nicht starr ...

In diesem Sinne - schönen Sonntag noch - und schönen Urlaub
        




     Kokania



18.06.2017 - VV/Uwe Unbekannt, Jo Conrad, Alexander Wagandt u.a.


Heute ist Sonntag, die Sonne scheint und es sind weiße Wölkchen am Himmel - vom Wetter her ein angenehmer Tag.

Meine Eindrücke von den letzten Tagen und momentan. Es gibt da also ein Eklat zwischen Jo Conrad's Sendung (Bewusst.TV), die sich Tagesenergie nennt - als Gast ist immer Alexander Wagandt eingeladen und einem Verein, der sich Verfassungsgebende Versammlung nennt. Der Alexander Wagandt hat wohl bei der 104. Tagesenergie vor diesem Verein leicht gewarnt, so daß sich die Verfassungsgebende Versammlung - die sich selbst auch gern VV nennt, darüber aufgeregt hat. Daraufhin hat Jo Conrad bei dem Radiosender, der zu diesem Verein der VV gehört angerufen und versucht, die Wogen zu glätten, indem er Alexander Wagandt verteidigte und seinen Privatsender - Bewusst TV als auch alternativ verteidigte - so weit so gut. Ich habe mir diesen Anruf von Jo Conrad auch angehört und verstehe Jo sehr gut. Diese Uwe Unbekannt, der auch in diesem Radio zu hören ist, scheint sehr agressiv zu sein, so als weiß er ganu, daß ihm nichts passieren könne oder glaubt es zumindet. Jo Conrad ist hingegen mehr der friedliebende Aufklärer. Das paßt einfacht nicht. Jo hätte da überhaupt nicht anrufen sollen, aber so ist der Jo nunmal - will immer verbinden und sucht das friedliche Gespräch. Aber bei solchen agressiven, undurchsichtigen Leuten hat das keinen Sinn. Uwe Unbekannt ist ein agressiver Verführer - einer vom Dunkel-Lager. Jedes Gespräch ist sinnlos.

Aber nun zu meinem Eindruck über dieses Geschehen. Ich kann dem Alexander Wagandt in diesem Falle nur zustimmen, daß man heutzutage vorsichtig sein muß, wo man Mitglied sein möchte. Es kann gefährlich sein oder werden, wenn man in einen Zug einsteigt und zu wenig oder gar keine Informationen über den Lokführer hat. Mir ist auch eine Info zu teil geworden, wo der Lokführer früher schon einmal in einem Verein aktiv geworden ist und Leute angeblich informierte - rein politisch natürlich - über die angebliche Rechtslage unseres Landes und ich glaube er sahnte auch ordentlich ab, aber er floh wohl dann und machte seine Tätigkeit dicht, als man ihm auf die Schliche kam.

Aus meiner Erfahrung zur VV.
Es ergab sich bei mir ein privater Kontakt von einem Mann, der vorgab in einer Single-Partnerbörse mich kennenlernen zu wollen. Er machte mir Komplimente und benutze süße Wörter, um sich von seiner besten Seite zu zeigen. Ich dachte - wow - wie nett doch mancher Männer sein können. Aber schon im zweiten Brief innerhalb der Single-Partnerbörse kam er zur Sache und warb für die Verfassungsgebende Versammlung - ich dachte OK - schaue ich halt mal auf diese Webseite von denen, weil ich sie nicht kannte. Mein Bauchgefühl meldete sich recht schnell und ich dachte - was ist das denn für eine Seite. Damals im Impressum stand gar kein Name, man konnte den Lokführer nicht ausmachen. Irgendwie heißt der wohl Uwe. Im Internet findet man auch seinen Familiennamen. Ich recherchierte damals - voriges Jahr - also etwas über diese Organisation herauszufinden - Hintermann usw.. Und ich stieß auf seine Tätigkeit vor dieser Tätigkeit. Und mein Bauchgefühl hatte sich nicht umsonst gemeldet. Irgend etwas stimmt da nicht, so mein Gefühl heute immer noch. Mir dreht sich richtig der Magen um. Ich möchte mich ehrlich gesagt von dieser Szene fernhalten. Ich bin weder ein Revoluzie und ich bin auch kein Patriot. Mir alles zu heiß und zu agressiv.

Der Mann (von der Partnerbörse) damals erzählte mir dann, dem ich mein Vorsichts-Gefühl mitteilen wollte, wir telefonierten, daß er für diese Organisation freiwillig tätig ist, ohne Entgeld selbstverständlich. Obwohl er selbst nicht viel Geld hat, druckt er Flyer aus und verteilt sie in seiner Stadt, die ich hier nicht nennen möchte. Ich dachte so bei mir - merkwürdiger Verein, der seine Mitglieder auf eigene Kosten die Flyer ausdrucken läßt und sie dann auch noch verteilen läßt - wie gehirngewaschen muß man sein und wie dumm - sein eigenes knappes Geld in solch eine undurchsichtige Sache zu investieren, zu verschleudern, aus dem Fenster zu werfen.

Der Mann - der Typ, der vorgab mich kennenzulernen zu wollen, ist sowas von begeistert von diesem Verein, daß ich seine Gehirnwäsche als sehr bedenklich einstufe. Wie manipulierbar doch Menschen sein können - arme Socke echt.

Tja, das war so meine Erfahrung - die Webseite von dem Verein war voriges Jahr sehr unprofessionell gestaltet und auch im Impressum und Inhalt sehr grenzwertig. Desweiteren war voriges Jahr auch auf der Seite zu lesen, daß man um Mitglied zu werden irgend einen Eid ablegen müsse - ich weiß gar nicht mehr genau, was die da verlangten. Es war so ähnlich geartet wie der Druiden-Verein für den leider Jo Conrad früher Werbung machte, wo er selbst auch Mitglied ist. Auch dort geht es um den gleichen oder ähnlichen Eid. Darum haben die beiden Vereine auch einiges gemeinsam. Sie versprechen viel und können diese Versprechen gar nicht halten. Es geht doch immer wieder nur um die Kohle.

Vorsicht vor Eiden ablegen, Versprechen geben, Geld bezahlen müssen und kostenlos für diese Leute arbeiten müssen - Ausbeutung hoch 10.

Mein Eindruck - mein Bauch- und Herzgefühl - laßt die Finger von diesem Verein VV, daß kann wirklich gefährlich werden, so wie Alexander Wagandt ja auch bemerkte. Vereine und Organisationen oder Parteien sind nichts für Einzelkämpfer oder reife Seelen.

Klar sind die VV-Leute nebst Radiosender sauer auf Alexander Wagandt, wahrscheinlich dann auch auf mich. Man darf halt nicht kritisch sein gegenüber solchen Leuten, die nur eines im Sinn haben, Leute zu verführen - in eine Falle zu locken und obendrein auch noch die Hand aufhalten. Denn Geld nehmen sie alle gern. Egal, was der Leser hier über mich denken mag - ich warne vor diesem Verein - Verfassungsgebende Versammlung - mit dem Zugführer Uwe Unbekannt und seiner Idee - da stimmt was nicht.

Ich könte die Kette auch fortsetzen - mit dem Zugführer von Pegida stimmt was nicht - mit dem Guruspinner Thomas Veit stimmt was nicht, mit damals Peter Fitzek stimmt was nicht usw. - alles für mich Verführer, die nichts gutes im Sinn haben. Dann gibt es noch eine ominöse Partei von Hörstel ins Leben gerufen - Deutsche Mitte, dann gibt es noch den Elsässer mit seiner Broschüre Compact usw. da sind so viele Seelenfänger unterwegs. Meine Meinung - sie handeln alle nicht aus Liebe. Die wollen angebliche Aufklärer sein, nutzen die Gunst der Stunde, weil viele Menschen wohl auch unzufrieden mit Politik und Wirtschaft sind und zocken sie gnadenlos ab und obendrein noch diese Scheiß-Gehirngewäsche.

Gut, daß Fitzek im Knast sitzt, auch wenn seine Anhänger ihn noch immer anbeten. Alles Gehirnwäsche. Der Thomas Veit zeigt auch immer mehr sein wahres Gesicht - gut so - so langsam geht dem auch die Kohle aus. Aber es gibt immer noch Gehirngewaschene im Internet, die Thomas für einen Gott oder Neo aus der Matrix halten. Kann man nichts machen. Auch seine Partnerin Julia ist voll in seinem Bann - wenn diese Gehirnwäsche bei der mal nachlassen sollte, dann braucht die wohl eine jahrelange Therapie auf Staatskosten und Steuergeldern und wird wohl unter Burnout leiden... kaputtgespielt halt ... die junge Ex-Psychologie-Studentin.

Leute, Leute, Leute, was sind das nur für Zeiten?

Und nochmal - Alexander Wagandt weiß schon, was er sagt. Und er wird sich bestimmt nicht bei den VV-Boß entschuldigen - wozu auch. Es kann doch nicht sein, daß man den Mund verboten bekommt, wenn man mal vor solchen ominösen Organisationen warnen möchte.

Wer dennoch diesem Verein - Verfassungsgebende Versammlung - angehört oder angehören möchte - bitte schön - macht doch eure eigenen Erfahrungen. Mir doch egal. Jeder muß ja wissen, was er tut und wo er dabei sein will. Dabeisein ist ja heute so geil - gelle.

Auf Pferde und Züge aufspringen, auch wenn man das Ziel nicht wirklich kennt und der Zugführer sich verkleidet oder versteckt.

Die Zeiten sind schwierig geworden. Man weiß kaum noch, wer sagt die Wahrheit und wer lügt. Die gereiften und alten Seelen rennen auch teilweise kopflos herum und lassen sich auch hin und wieder einfangen von diesen Tornados und in die Luft wirbeln. Wenn sie dann runterfallen, tut es dann weh ... ups hart gelandet. Auch könnte man Strudel sagen - mitten im See ein Strudel - ein Sog - der eine oder andere fühlt sich angezogen und wups rutscht er oder sie rein. Nur rauskommen ist schwerer - hat meist Folgen.

Eine jede Seele kann ja hier auf der Welt ERDE Erfahrungen machen - alles ist erlaubt - im Rahmen der Regeln und Gesetze im Spiel.

Ich kann nur empfehlen, wer sich weiterentwickeln will, der sollte sich von Vereinen, Großveranstaltungen usw. lieber fernhalten. Richte deine Aufmerksamkeit auf dich selbst und dein Leben und zieh den Fokus ab vom Weltgeschehen, daß du sowieso nicht ändern kannst. Falls es jedoch zu deiner Aufgabe gehört, aufzuklären, dann sei vorsichtig und bewege dich nicht wie ein Laie auf dem kaum zugefrorenen See. Man kann schnell einbrechen und sich erfrieren oder auch ein Strohfeuer kann sehr heiß sein, man kann sich verbrennen oder auch auf dem Scheiterhaufen landen.

So, daß soll es auch für heute gewesen sein. Gehabt euch wohl und paßt auf euch auf.

Schönen Sonntag noch




     Kokania



11.06.2017 - Sprachen, Farben, Symbolik, Licht und Dunkelheit und ein Gedicht von Goethe


Heute ist Sonntag, das Wetter - sehr sonnig und warm, fast sommerlich.

Ich schaute heute mal wieder Mario Prass, der ja inzwischen bekannt geworden ist durch seine Theorien von Sprachentstehung bzw. -veränderungen und Symbolerklärungen. Auch Farben würden diesbezüglich eine gewisse Rolle spielen. Rot und Blau dabei eine besonders große Rolle, so seine Theorie.

Wenn ich so darüber nachdenke, kann ich nur sagen, daß mir auch schon als Kind diese zwei Farben durch den Kopf gingen sowie auch ganz bestimmte Zahlen. Über die Zahlen möchte ich schweigen.

Aber auch in alten Gemälden scheinen gerade Rot und Blau ein gewisse Rolle zu spielen, daß ist unübersehbar. OK, vielleicht hatten die berühmten Maler damals nicht so viele Farben, könnte ja sein. Die Farbe Gelb könnte man mit Gold gleichsetzen - ich denke da an goldene Kronen, aber auch an die Sonne, die meist in Gelb dargestellt wird. Kinder malen die Sonne immer in Gelb.

Grün steht meist für die Natur, die Ruhe und den Frieden. Aber auch Weiß, daß ja eigentlich keine Farbe sein soll, spielt so seine Rolle. Weiß wird oft gleichgesetzt mit Reinheit, strahlend weiße Wäsche war damals noch inn. Früher hat man noch Bettlaken und Bettwäsche gebleicht, damit sie richtig weiß wurde. Weiß wird auch verwendet bei Hochzeiten. Die Braut in Weiß - die Reinheit und Schönheit einer Braut. Heute hat sich natürlich einiges verändert und ein Brautkleid kann schon mal andere Farben haben und auch die Bräuche ändern sich. In asiatischen Ländern wird jedoch Rot als Hochzeitsfarbe für Frauen verwendet. Wenn man einem Asiaten von weißen Brautkleidern erzählt, dann schütteln die nur mit dem Kopf. Habe ich selbst erlebt und denke mir das nicht aus.

Was hätten wir noch für Farben?

Schwarz - eine Farbe die erstmal ein graßer Gegensatz zu Weiß ist. Man könnte auch sagen - Weiß ist wie ein leeres Stück Papier und mit Schwarz füllt man in Form von Buchstaben dieses Papier. Es wird zum Text - man hat es dann Schwarz auf Weiß, wie man so schön sagt. Weiß und Schwarz sind Gegensätze. Voll Weiß ist wahrscheinlich ein geistiges Wesen aus strahlenden Licht. Und Schwarz ist eine Voll-Fülle von Informationen. Aber Schwarz kann auch Leere oder Nichts bedeuten. Weiß wird dem männlichem Prinzip zugeteilt und Schwarz dem Weiblichen. Weiße Kleidung schützt vor intensiver Sonnenstrahlung - es prallt ab, reflektiert. Und Schwarz saugt auf oder empfängt und heizt auf - bezüglich Kleidung in der Sonne. Weiß - männlich - gebender Teil und Schwarz - weiblich - empfangender Teil - so die esoterischen Leeren.

Bei Beerdigungen wird in unseren Regionen schwarze Kleidung getragen - Schwarz ist also auch Trauer und Trübsal. Weiß eher Freude und Glücklichsein. Auf anderen Kontinenten, wo die Sonne intensiver und wärmer strahlt, wird gern weiß getragen, damit es nicht so aufheizt oder warum auch immer. Selbst die Uniformen von Militär und Polizei in heißen Gebieten sind eher weiß bis hell. Das Schachbrett nicht zu vergessen - Schwarze und Weiße Quadrate - das Spiel des Lebens hier in 3-D, der Dualität. Man muß sich entscheiden, wo man mitmacht - schon vor der Geburt, so mein Erkenntnisstand.

Braun ist eher eine Mischung aus Rot und Grün und wird meist für die Erde im Boden dargestellt. Mutter-Erde ist also braun. Aber auch für Uniformen wurde sie benutzt - man erinnere sich an eine bestimmte Zeit und schon hat braun einen gewissen negativen Tatsch.

Wie ist das mit Grau? Eine Mischung aus Weiß und Schwarz würde ich erstmal sagen. Da hat sich etwas vermischt. Grau wird auch die Herbstzeit bezeichnet. Es ist verregnet und grau draußen. Der Himmel scheint nur noch wolkenverhangen und grau. Unbedeutende Menschen, die wenig auffallen, werden auch gern als graue Maus bezeichnet oder so ähnlich. Aber Grau wird in der Malerei natürlich auch als Ersatz von Silber benutzt. Silber steht aber im Gegensatz zu Gold und in der Mystik für Unecht, so ähnlich sagte das mal Alexander Wagandt. Der goldene Ring der alten Päpste und der neue Ring in Silber für den jetzigen Papst. Warum auch immer das gemacht wird. Es scheint mehr dahinter zu stecken, als man auf den ersten Blick denkt.

Violett, Lila - eine Mischung aus Rot und Blau. Auch hier in meiner Homepage verwendet, weil sie beides vereint und wohl auch eine reinigende Wirkung hat, so die Esoteriker, die oft von der violetten Flamme der Reinigung sprechen. Aber auch ein Amethyst, der ja auch violett ist, hätte als einziger Stein eine reinigende Wirkung auf andere Steine. Aber für mich gibt es noch andere Hintergründe, warum ich gerade diese Farben gewählt habe für meine ganz private Homepage. Manchmal bin ich mir nicht sicher, ob ich darüber schreiben sollte. Ich kann mich noch daran erinnern, daß die Uniformen dunkelviolett waren mit gelben/goldenen Streifen. Das ist sehr stark in meiner Erinnerung von einer Welt, in der ich mal zu Hause war. Die violette Rose spielte auch eine Rolle, die gern als Symbol in Wappen verwendet wurde. Violett war dort eine besondere Farbe, die bevorzugt von der herrschenden Königsleuten getragen werden durfte und vom Personal und Militär dort. Warum auch immer das so war - es war einfach so.

Grün - die Farbe hier der Natur - der Pflanzen und Bäume. Im Frühling erwacht hier die Natur und es wird alles grün. Erst hellgrün und dann dunkelgrüner - bei den Blättern usw. Grün ist aber auch eine Mischfarbe aus Blau und Gelb. Das sagt die Farbenlehre für die Malerei. Wenn man Blau und Gelb mischt, dann erhält man Grün. Grün wäre aber aber auch die Farbe des Herzchakras, die die Liebe repräsentiert. Aber das Herz wird auch gern in Rot oder Rosa dargestellt. Solche verschiedenen Aussagen können dann jedoch wieder verwirrend sein, finde ich. Man könnte sich ja mal auf eine Farbe einigen ... naja

Rot - die Farbe der Liebe, die Farbe des Blutes der Menschen. Rot wurde aber auch zur Signalfarbe beim Straßenverkehr und würde so viel bedeuten wie halt - hier darfst du nicht weiter. Als Fußgänger mußt du stehenbleiben und warten bis Grün kommt. Als Autofahrer hast du anzuhalten usw. So ist es hier in unserem Land geregelt. Gelb naja - heißt dann Achtung geht gleich weiter, mach dich bereit für Grün - man kennt das ja, wer ein Auto fährt. Aber wer denkt schon über diese Farbgebung nach. Irgend einer oder eine Gruppe hat das mal festgelegt und alles funktioniert danach. Viele Straßenschilder haben ähnliche Aussagen. Roter Rand oder Untergrund weisen immer auf eine Gefahr hin - sieh dich sofort vor - wie eine Warnung. Warum auch immer das so ist, ein jeder kennt diese Regeln, daß Rot für Gefahr steht und Grün eher wie entspanne dich, geh ruhig jetzt über die Straße, fahre jetzt bitte über die Kreuzung usw. OK auch Blau kommt auf Straßenschildern vor, aber da ist blau eher die entspannende Farbe. Wo es doch eigentlich Grün sein müßte. Naja, auch wieder leicht verwirrend.

Schwarz - die dunkelste Farbe steht auch für den Tod, das Ende des Lebens. Wenn etwas abstirbt, auch in der Natur, dann wird es meist auch schwarz. Eine Banane bekommt erst Flecken und wenn man lange genug wartet wird sie mehr und mehr schwarz. Also auch eine Farbe des Vergehens.

Könnte man auch sagen, daß man als Geistwesen, wenn man in eine Welt kommt erst Weiß strahlt und wenn man am Lebensende ankommt das weiße Blatt Papier deines Lebens so voll geschrieben ist, daß es so gut wie schwarz geworden ist. Die Erkenntnisse des Lebens - schwarz auf weiß. Ich denke, daß nach dem Tode erst einmal eine Reinigung wieder sein muß, sich vom Schmutz des Lebens gereinigt werden muß?

Ich hörte mal von einem Buch, wo ein Kind Gott gesehen hätte und es meinte - Gott ist Blau. Nunja, könnte sein. Vielleicht hat sie auch nur die Energie gesehen. Mir ist bekannt, daß eine starke Energie bläulich erscheinen kann. In der Physik kennt man das ja. Blau hat eine starke Energie und Rot eher eine schwache Energie bezüglich des Spektrums. Interessant wie doch alles mit allem zu tun hat und nichts ohne Grund zu SEIN scheint.

Verändert man jedoch gewisse Informationen, die Bestandteil (feste Parameter) einer Welt sind, dann nennt man das Manipulation. Man kann Frieden in Krieg verwandeln und Weiß in Schwarz. Alles ist möglich. Man kann auch mit den Buchstaben spielen, so daß ein neuer Sinn entsteht bzw. man dieser neuen Kombination einen neuen Namen und Sinn gibt. Das kann sehr interessant sein, aber wenn man etwas verdreht - ich meine mit Absicht, daß ist es nunmal Manipulation und Lüge. Das führt kein Weg dran vorbei. Falsch ist nunmal falsch und Wahrheit ist und bleibt Wahrheit. Und nein, es gibt keine verschiedenen Wahrheiten. Es gibt nur eine Wahrheit. Und was ist der Sinn des Lebens - fülle dieses Leben mit einem Sinn und finde die Wahrheit - sie ist in dir. Und ja, man kann über vieles nachdenken und über vieles philosophieren, es macht Spaß und spornt einem an, mehr darüber zu erfahren. Aber am Ende des Lebens, insofern ein jeder das schafft, hat man so viele Erkenntnisse gewohnnen, daß man der einzigen Wahrheit wieder ein Stück näher gekommen ist. Wenn man es jedoch nicht geschafft hat, weil ja auch sehr viele Ablenkungen in unser Leben treten, dann kommt man nur langsam voran. Aber ein bisschen kommt man in der geistigen Evolution, ich nenne das einfach mal so, immer voran.

Natürlich kann man auch fallen und sich in der Dunkelheit verlieren, aber niemand ist ja wirklich allein und wird auch nicht allein gelassen. Denke immer daran ... und wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her ...

Das echte geistige Licht ist sehr hell - es kann die Dunkelheit verscheuchen, durchdringen, durchfluten usw.. Aber wir sind hier in der Dualität, wo man so gern das Licht unter den Scheffel stellt oder dazu animiert wird - halte doch lieber deine Klappe und kusch - sei ruhig - das hat was damit zu tun - halte dein Licht dann mal unter der Decke - es könnte sonst die Dunkelheit blenden und wehtun ... wen auch immer das betrifft ... es gibt Leute, die scheuen das Licht und die Liebe.

Paßt auf, daß ihr beides (das Licht und die Liebe) nicht verliert oder es im Herzen oder anderen geistigen Gefäßen nicht eingesperrt wird. Es ist oft schwer wieder raus zu kommen, jedenfalls nicht ohne Hilfe anderer Geistwesen. Laßt euch euer Herz nicht verdunkeln - man hat es dann im Jenseits nicht so leicht es wieder aufzuhellen. Kann dauern, je nach Verschmutzungsgrad ;-) wie beim Wäschewaschen ;-)



Hier nochmal raus-ge-googelt aus dem Netz, wen es interessiert, von was Mario Prass spricht


Das Hexeneinmaleins

Du musst verstehn!
Aus eins mach Zehn,
Und Zwei lass gehn,
Und Drei mach gleich,
So bist du reich.
Verlier die Vier!
Aus Fünf und Sechs,
So sagt die Hex,
Mach Sieben und Acht,
So istīs vollbracht;
Und neun ist Eins,
Und Zehn ist keins,
Das ist das Hexen-Einmaleins!


Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)


Schönen sonnigen Sonntag noch - genießt die Sonne - sie ist erhellend in Geist und Seele




     Kokania



P.S. An die bescheuterten Einbrecher, die in meine Wohnung eindringen wollten: Verpißt euch, bei mir ist nichts materielles zu holen - verfluchte armseelige Dunkel-Pennbrüder !!!









Alle Kopierrechte liegen allein bei mir - Kerstin Mittelstädt / Kokania